Industrie trifft Handwerk

Fest-Handwerk tritt Industrie-Querdenkertag-Stahbau Nägele Weitere Bilder

Industrie trifft Handwerk – Quergedacht ist gut gemacht!
Wie ticken Unternehmen? Wie ticken Generationen? Wie ticken Menschen?

Montag, 14.05.2018, 9:15 Uhr bei Stahlbau Nägele in Eislingen. 10 Trainees der Firma FESTO begegnen ihren Pendants von Stahlbau Nägele, 6 Trainees an der Zahl.

Das Eis ist sofort gebrochen, die Atmosphäre ist offen, herzlich und von gegenseitiger Neugierde geprägt. Wen lerne ich heute kennen, was erfahre ich am heutigen Tag über meinen Gegenüber, seine Firma, seine Werte und sein Tun?

Spannende Fragen auf die es im Verlauf des Tages interessante Antworten gab.

Doch der Reihe nach.

Um 9:30 Uhr wurden alle Anwesenden von Marc Wilhelm, dem Assistenten der GL, herzlich im Hause Nägele willkommen geheißen. Die Freude über dieses neue Gruppenformat „Handwerk trifft Industrie – Über die Branchen hinweg, gemeinsam quergedacht“ ist riesig.

Nach Vorstellung der Firma Stahlbau Nägele durch Herrn Wilhelm und Vorstellung der Firma FESTO durch Herrn Armin Heußler, Produktmanager bei FESTO, heißt es „Bühne frei“ für Frau Simone Meyerle von Schellong Consulting, die den Tag moderieren wird. Die Businesstrainerin hat sich etwas einfallen lassen!

Welche Themen beschäftigen die Industrie sowie das Handwerk gleichermaßen? Die Antworten waren schnell gefunden: Beide Firmen leben aktiv ihre Firmenkultur, beide Firmen stellen sich aktiv dem Generationenwandel in den Betrieben und in beiden Firmen ist der Mensch Dreh- und Angelpunkt des täglichen Tuns. Und somit der maßgebliche Faktor für den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Erfolg.

Und als ganz besonderes Bonbon hatte Frau Meyerle eine Methode namens „Question Thinking“ im Gepäck. Eine Methode von Marilee Adams, mit den richtigen Fragen sein Leben in die richtige Richtung zu lenken.

Schon in der kurzen Einführung in das brandaktuelle Thema „Generationenmanagement in den Betrieben von heute“ – wie ticken die Generationen, was unterscheidet die Baby Boomer von der Generation X, Y und Z – wurde schnell klar: Das Thema Wertschätzung ist ein zentraler Baustein des Generationenmanagements,  der Firmenkulturen sowie der Persönlichkeitsentwicklung eines jeden Menschen. Und das über alle Generationen hinweg.

Frau Meyerle lud die Anwesenden ein, sich in Gruppen Gedanken zu den zuvor angekündigten Themen Generationenmanagement, Firmenkultur und Question Thinking zu machen. Alle Trainees durften in gemischten Nägele-FESTO-Gruppen die drei Themenstationen durchlaufen und gemeinsam auf großen Flipcharts ihre Gedanken zu den Themen zusammentragen.

In Verlauf der intensiven Arbeit sprudelten die Gedanken nur so aus den Teilnehmern heraus. Ein gutes Zeichen, dass die Themen den Nerv der Trainees getroffen hatten.

Nach getaner Arbeit wurden alle Beteiligten mit einem leckeren Essen in der Stahlbau Nägele Betriebskantine verwöhnt. Eine Stunde Zeit, sich weiter intensiv über das gerade im Workshop erlebte auszutauschen und einander auch persönlich näher kennenzulernen. Der gegenseitige Austausch der Kontaktdaten war blitzschnell organisiert.

In der anschließend von Stahlbau Nägele Geschäftsführer Klaus Nickl geführten Betriebsbesichtigung wurden die Gäste aus Esslingen positiv überrascht. Wer hätte gedacht, dass die Fertigung von Stahlbau Nägele so groß ist und wie beeindruckend doch die Dimensionen der verarbeiteten Stahlprofile sind, wenn man sie direkt vor sich hat.

Standen bei den Vormittagsthemen Firmenkultur, Generationenmanagement und Persönlichkeitsentwicklung die Gemeinsamkeiten im Vordergrund, wurden jetzt die Unterschiede der jeweiligen Fertigungen sichtbar.

Im Stahlhandwerk lässt sich der Werkstoff Stahl förmlich riechen, hören und bei der Bearbeitung fühlen. Eine spannende Erfahrung für unsere Gäste.

In der Pneumatik, Sensorik und Elektromechanik von FESTO geht es doch wesentlicher leiser, feinmotorischer und reinlicher zu.

Beeindrucken konnte Stahlbau Nägele aber nicht nur mit handwerklicher Wucht, sondern auch mit technischer Finesse. Die 3D-Brille, mit deren Hilfe der Betrachter virtuelle, im CAD konstruierte, Gebäude, Plätze oder gar komplette Industriegebiete hautnah erleben und erkunden kann fand sehr großen Anklang bei den Trainees von FESTO.

Krönender Abschluss der Veranstaltung war die Präsentation der Ergebnisse aus dem Workshop vom Vormittag. Klaus Nickl, Geschäftsführer von Stahlbau Nägele, und Michael Ohmenhäuser, Head of Product Market Management der FESTO Vertrieb GmbH & Co. KG, kamen aus dem Staunen gar nicht mehr heraus.
Beide waren nachhaltig beeindruckt von der inhaltlichen Tiefe der erarbeiteten Ergebnisse zu den drei, von Frau Meyerle vorgegebenen, Themenbereichen.

Beide sprachen den Trainees Ihr Lob und Ihre Anerkennung aus. So zeigte sich, wie schon zu Beginn des Tages angedeutet, wie weit die beiden Firmen in Hinsicht auf wertschätzende Kommunikation bereits sind.

Ein gelungener Tag für alle Beteiligten, mit vielen Impulsen, die die Teilnehmer sicherlich auch in Zukunft noch weiter auf positive Art und Weise beschäftigen werden.

Alle Trainees freuen sich bereits auf den Gegenbesuch von Stahlbau Nägele bei der Firma FESTO und den gemeinsamen Besuch der Wissensimpulse im Forum der Kreissparkasse Göppingen.

Ganz nach dem Motto: „Quergedacht ist gut gemacht!“