Das Autohaus Grau in Kirchheim unter Teck kann auf über 40 Jahre Wachstum zurückblicken. Mit dem von uns im Schlüsselfertigbau von der Planung bis zur Schlüsselübergabe als Generalunternehmer gefertigten Gebäude sind Christoph Grau und seine Mannschaft perfekt für die Zukunft der Mobilität aufgestellt. Wir sprachen mit unserem Kunden darüber und unsere gemeinsame Zusammenarbeit…

Wie schätzen Sie die Mobilität der nächsten Jahre ein?

Der Mobilitätswandel schreitet sehr schnell voran, Elektromobilität gewinnt sehr schnell an Fahrt. Herkömmliche Antriebe wie Benzin und Dieselmotoren werden in den nächsten 15 Jahren verschwinden. Dieselmotoren wahrscheinlich ab 2030 nur noch im LKW-Transporter- und Sonderfahrzeugbereich angeboten.

Im Kleinwagensegment wird man zukünftig nur noch auf E-Fahrzeuge setzen, was für nicht Eigenheimbesitzer eine große Ladeinfrastruktur nötig macht.

Welche Fahrzeuge verkaufen Sie gerade am meisten?

Aktuell ist es sehr schwierig aufgrund der Liefersituation Fahrzeuge zu vermarkten.
Als Europas größter Anbieter von Elektromobilität verkaufen sich aktuell der Twingo Z.E – Renault Zoe – Dacia Spring am Besten Und mit dem neuen Sandero 3, Europas Nr.1 vor dem Golf haben wir einen extrem gutaussehenden Bestseller im Programm.

Welche Chancen erwarten Sie mit Ihrem Neubau?

Durch die tolle Umsetzung von Stahlbau Nägele, wird uns die Auslieferung von Kundenfahrzeugen und die Dialogannahme von Fahrzeugen leichter gemacht. Dadurch werden unsere Prozesse professioneller umgesetzt. Profitieren soll der Kunde und die Mitarbeiter in gleichen Maße.

Was hat Ihnen an der Zusammenarbeit mit Stahlbau Nägele besonders gut gefallen? 

Sehr unkomplizierte und hoch effiziente Abläufe, man hatte immer Profis am Start!

Das Projekt hat Ihr Interesse geweckt? Kontaktieren Sie mich

Christoph Molitor c.molitor@stahlbau-naegele.de